Wie Hornhaut entfernen

Füße sind ein wichtiges und empfindliches Körperteil. Bereits bei den kleinsten Verletzungen ist das Gehen mit den Füßen erschwert. Besonders häufige Erkrankungen sind Hornhaut an den Füßen, die das Gehen erschweren und Schmerzen an der Verse bzw. Fußsohle verursachen. Doch beim Hornhaut entfernen kann man Fehler machen und Verletzungen an den Füßen verursachen. Deshalb sollte Hornhaut und Hühneraugen richtig behandelt werden. Erste Wahl sind eine Hirschtalgcreme und ein Bimsstein um die Hornhaut entfernen zu können.

Bevor die medizinische Fußpflege aufgesucht wird, kann man Hausmittel ausprobieren um Hornhaut entfernen, die zumeist an den Füßen wie Fersen oder Zehen entstehen. Als Hausmittel ist eine Hirschtalgcreme perfekt um Hornhaut entfernen zu können. Nach einem Fußbad (ca. 10 Minuten) sollte die Creme bestehend aus Schmierseife und Rindertalg eingeschmiert werden, insbesondere an der Stelle wo die Hornhaut am Fuß entstanden ist. Eine solche Hirschtalgcreme gibt es für 3-4 Euro in nahezu jeder Drogerie. Sollte die Hornhaut trotz Fußbad noch hart sein, kann die Hornhaut mit Teebaumöl oder dem Hausmittel Apfelessig eingecremt werden, die gleichzeitig Balsam für die Füße sind. Auch ein hochwertiger Aloe Vera Saft aus der Apotheke kann da helfen.

Doch oft helfen die sanften Öle, Salbe und Cremes nicht um Hornhaut entfernen zu können. Doch sollte keinesfalls zu einem scharfen Messer oder Schere gegriffen werden. Besser ist ein Bimsstein. Bimssteine bestehen aus porösem Material, welches die Hornhaut schonend entfernen. Einfach nach einem warmen Bad der Füße mit dem Bimsstein zulangen, die Verletzungsgefahr beim Hornhaut entfernen mit dem Bimsstein ist recht gering. Wer sich mehr traut und vorsichtig seine hartnäckige Fuß Hornhaut entfernen will, kann es mit einer Hornhautraspel versuchen. Doch mit einer Hornhautraspel ist das Hornhaut entfernen mit einer erhöhten Verletzungsgefahr verbunden, besser ist da Bimsstein. Für ein höheres Budget gibt es ein Hornhaut Entferner der elektrisch arbeitet. Solche elektrische Hornhautentferner kosten um die 50 Euro, haben jedoch ebenfalls eine Verletzungsgefahr, weshalb die Behandlung mit einem Bimsstein bevorzugt werden sollte

Hornhaut und Schrunden entsteht vor allem durch falsches Schuhwerk. Wer viel auf den Füßen unterwegs ist, sollte darauf achten dass die Füße in nicht zu engen Schuhen stecken und ausreichend mit Luft versorgt werden. Auch empfiehlt es sich im Rahmen der Körperpflege die Füße mit einer Fusscreme einzucremen, damit die Haut weich bleibt und harte Hornhaut entfernen gar nicht erst notwendig wird. Darüber hinaus ist es ratsam, neben kosmetischer und medizinischer Fußpflege durch eine Fußpflegerin vorab einen Hautarzt oder die Podologie aufzusuchen, denn nicht immer handelt es sich um Hornhaut oder scheinbar harmlose Hühneraugen, sondern etwa um ernstzunehmende Hautkrankheiten. Bei rissiger Haut kann es sich nämlich auch um einen Fusspilz handeln, der nicht mit einem Hornhauthobel sondern mit Medikamenten von einem Arzt behandelt werden sollte.

Hornhaut entfernen Bimsstein Hornhautentferner Hornhautraspel Hornhauthobel Hausmittel Medizinische Fußpflege Impressum

Neues zur Fußpflege

Gönnen Sie sich eine kosmetische oder medizinische Fußpflege. Günstige Preise finden sich bei online Rabatt-Anbietern.